Suche in den Ergebnissen

Begleiten Sie Wolfgang Losert auf einer Reise durch die baltischen Staaten.

Er spannt den Bogen weit auf: die 5-wöchige Reise beginnt in St. Petersburg und führt über Estland, Lettland und Litauen nach Polen.

Wer zum ersten Mal hierher kommt, ist überrascht, wie eng die historische Bindung an Deutschland war. Die Aufnahme in die EU war und ist für die drei baltischen Staaten von höchster Bedeutung.

St. Petersburg bildet den Auftakt mit der Pracht der Zarenpaläste, dem Nevski Prospekt, dem Besuch des Mariinsky Theaters und einer Fahrt auf der Neva. Die 3-jährige Belagerung durch die Wehrmacht ließ 2 Millionen Menschen im damaligen Leningrad verhungern. Heute ist St. Petersburg eine moderne Großstadt, die sowohl ihr Zarengold wie auch ihren neuen Reichtum zeigt.

Estland mit seiner HauptstadtTallinn und dem Nationalpark Lahemaa am Finnischen Meerbusen war jahrhundertelang deutsche Ostseeprovinz mit deutschen Landgütern.

Lettland glänzt mit seiner Jugendstil-Stadt Riga, dem Ostseebad Jurmala und den deutschen Ordensburgen. Das Hinterland ist in allen der bereisten Länder bäuerlich und sehr einfach.

Litauen: seine Hauptstadt ist das fromme und zugleich jugendliche Vilnius mit seinen orthodoxen Kirchen. Von dort geht’s insMemeldelta und auf die Kurische Nehrung.

Polen: wir besuchen die Warschauer Altstadt an der Weichsel, gehen auf Spurensuche im jüdischen Ghetto. Die Hansestadt Danzig, Heimat der Solidarnosc, war im Krieg völlig zerstört und erstand wieder in neuem Glanz. Die Kaschubei ist eine stille Landschaft an der Ostsee. Letzte Station ist Stettin, von dort ist es nicht mehr weit nach Berlin.

Datum, Uhrzeit Freitag, 14.08.2020, 20:30
Veranstaltungsende Freitag, 14.08.2020, 23:00
Anmeldung ab Mittwoch, 29.07.2020
max. Teilnehmer 100
aktuelle Teilnehmer 31
verfügbare Plätze 69
Anmeldung bis Freitag, 14.08.2020, 12:00
Einzelpreis Eintritt frei - Spenden erwünscht
Erstellt von Wolfgang Losert
Ort Zirkus Lamberti
Projektgruppe Weitblick